Orthopaedicum Hannover
Dr. med. Kai Hillmann
Dr. med. Jan Petschallies
Dr. med. Markus Wünsch

Schmiedestr. 18
30159 Hannover

Tel.: +49(0)511 - 1 35 47
info@orthopaedicum-hannover.de

Arthrose/Hallux rigidus

Bei der Arthrose im Großzehengrundgelenk (Hallux rigidus) handelt es sich um einen Verschleiß der Gelenkflächen. Dies führt zu einer schmerzhaften Bewegungseinschränkung der Großzehe und damit zu Beschwerden beim Abrollen des Fußes. Bis zu einem gewissen Grad kann eine beginnende Arthrose mit speziellen Einlagen und Schuhzurichtungen behandelt werden. Bei einer fortgeschrittenen Zerstörung des Gelenks ist eine operative Therapie notwendig. In Abhängigkeit vom Stadium der Gelenkschädigung reicht dies von einer Abtragung störender Knochenvorsprünge bis zu einer teilprothetischen Versorgung oder Versteifung des Gelenks.

Anschließend muss für 4 bis 6 Wochen ein Entlastungsschuh getragen werden, in dem jedoch eine Vollbelastung möglich ist.