Orthopaedicum Hannover
Dr. med. Kai Hillmann
Dr. med. Jan Petschallies
Dr. med. Markus Wünsch

Schmiedestr. 18
30159 Hannover

Tel.: +49(0)511 - 1 35 47
info@orthopaedicum-hannover.de

Arthroskopie

Unsere Praxis bietet die Schlüssellochchirurgie als moderne, weichteilschonende Operationstechnik an folgenden Gelenken an:

  • Schulter
  • Ellenbogen
  • Hüfte
  • Knie
  • Sprunggelenk

Diese Operationstechnik hat die bis vor wenigen Jahren übliche offene Operation der Gelenke in vielen Fällen abgelöst, da durch die weichteilschonende Operationstechnik und den besseren Überblick über das Gelenkinnere ein besseres Operationsergebnis zu erzielen ist, mit schnellerer Wiederherstellung der Gelenkfunktion. Ob ein Eingriff ambulant oder stationär erfolgt, hängt vom operativen Aufwand ab - wir bieten ambulante Operationen und stationäre Versorgung im Krankenhaus an.

Schulter

Viele Erkrankungen am Schultergelenk können arthroskopisch behandelt werden.
Hierzu zählen das Engpasssyndrom (Impingement), die Kalkschulter, die Schultersteife,
Schäden der Rotatorenmanschette, Instabilität und Verrenkungen
sowie Arthrose oder Verletzungen des Schultereckgelenkes. 

Ellenbogen

Freie Gelenkkörper, Bewegungseinschränkungen, Entzündung der Gelenkschleimhaut oder
als Teil der Behandlung der Epicondylitis ('Tennisellenbogen') sind Einsatzmöglichkeiten
dieses schonenden Verfahrens am Ellenbogen. 


Hüfte

Seit einigen Jahren hat sich das Wissen um Erkrankungen der Hüfte sprunghaft vermehrt.
Die Arthroskopie des Hüftgelenkes ist wichtiger Bestandteil der gelenkerhaltenden Behandlungsformen.

Knie

Meniskusteilresektion oder Meniskusnaht, Kreuzbandersatz, Gelenkkörperentfernung,
Behandlung von Knorpelschäden, Behandlung der Gelenkschleimhaut.

Sprunggelenk
Auch im Sprunggelenk können Beschwerden sehr erfolgversprechend arthroskopisch behandelt werden:
Narben nach Verletzunge, Knorpelläsionen, Engpasssyndrom (Impingement), Gelenkkörper